Das Walmart-Museum

Gestern, am Mittwoch, waren wir in Bentonville im Walmart-Museum. Dort sind wir mit einem richtigen amerikanischen school bus hingefahren, was unglaublich cool war.

Das Walmart-Museum ist ein ehemaliger Walmart Shop, der erste Walmart Shop um genau zu sein. Er wurde von Sam Walton gegründet.Um in das Museum reinzukommen, muss man auch erstmal durch einen kleinen Shop durch, wo es wirklich gut nach Kerzen und Süßigkeiten riecht.

Zu Beginn haben wir einen Film über die Geschichte Walmarts geguckt, welcher wirklich interessant  war. Danach hat uns eine Frau das Museum gezeigt und uns alles erklärt. Dort hängt sogar noch das Hochzeitskleid von der Frau des Gründers. Jedes Jahr zu deren Hochzeitstag werden frische Blumen in die Hand der Figur mit dem Hochzeitskleid gelegt, das ist ziemlich beeindruckend. Auch das originale Gewehr, was Walton damals benutzte, ist noch da ausgestellt. Die Frau erzählte uns, dass er und seine Frau es liebten schießen zu gehen und es oft taten.

Unter anderem ist dort auch das Büro von Sam Walton nachgebaut. Direkt nach dessen Tod haben sie es ausgeräumt und versucht es ganz genauso wieder in dem Museum aufzubauen. Selbst die Zeitschriften auf den Stühlen und die Bücher in den Schränken waren genauso, wie er es hinterlassen hat. Ziemlich interessant war auch, dass in seinem Büro kein einziger Computer stand. Die Frau erzählte uns, dass er aber immer mit einem Diktiergerät in seine Fillialen gegangen ist und die Kunden und seine Angestellten interviewt hat, was man bei Walmart verbessern könnte und sich dann die Verbesserungsvorschläge notiert hat. Somit konnte Walmart nur besser werden, da Walton immer versucht hat die Wünsche seiner Kunden umzusetzen.

Besonders war auch, dass man jede Ware, die man gekauft hat, wieder zurück geben konnte. Also hing in dem Museum zum Beispiel eine Angel, die zurück gegeben wurde, weil sie keine Fische fing und eine Uhr , die nicht die richtige Zeit anzeigte.

Als wir dann alles im Museum gesehen hatten, hat uns die Frau eine Art von Walmart-Schlachtruf beigebracht, was ziemlich lustig war. Außerdem haben wir einen Smiley-Button bekommen, den wir uns an unsere Oberteile machen konnten, da man ein Lächeln ja in jeder Sprache verstehen kann und dieser Smiley außerdem für Walmart typisch ist.

Zum Abschluss haben wir alle noch ein Vanilleeis von Walmart bekommen, welches die gleichen Farben wie das Walmart Logo hatte, nämlich blau und gelb.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflug, Economy Northwest Arkansas vs. Berlin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.