Abschied von meiner Gastfamilie und BOSTON

Der Abschied an sich war schon schwer, denn ich fuehlte mich bei meiner Gastfamilie richtig wohl, ich verstand mich mit Cole sowie mit Randee sehr gut, ich war auch zum Teil etwas traurig und ich denke fuer Randee und Cole war es auch schwer von mir Abschied zu nehmen, aber ich habe ihr am Sonntag schon gesagt dass ich eigentlich nicht aus Arkansas moechte aber mich trotzdem schon auf Boston freue.

Nun sind wir in Boston und heute sind wir den 4km langen Freedom Trail entlang gelaufen, er war ganz toll bis zu dem Punkt wo wir aus der Innenstadt rauswaren. Das Highlight des Freedom Trail war das Riesige Denkmal am Ende, 325 Stufen hoch fuer einen ueberragenden Ausblick und dann wieder runter :´) Als dann alle unten angekommen sind war uns allen schwindlig aber dafuer durften wir den Rest des Tages in der Innenstadt Bostons frei unterwegs sein 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Boston - mehr wie Hollywood? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.