2. Schultag in Amerika

Das erste, was mir auf dem Weg zu meiner Gastfamilie aufgefallen ist, war, dass das Gras doch gar nicht so verbrannt ist, wie ich dachte. Denn es ist ein sehr milder Sommer und alles sieht noch ziemlich grün und frisch aus. Meine Gastfamilie ist sehr nett und aufmerksam. Ich fühle mich wohl und freue mich schon, wenn Caleb zu mir kommt.

Die Har-Ber Highschool ist eine riesige Schule mit über 2.200 Schülern und einem eigenem Sportplatz mit Tennisfeld, Fußballfeld und einer riesigen Turnhalle. Außerdem hat die Schule eine eigene Biblothek mit einem großen Umfang. Mein Schulalltag ist sehr spannend, denn ich lerne immer wieder neue Lehrer kennen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.